CRANIOSACRALE THERAPIE

ANWENDUNG

  • Gelenkschmerzen
  • Muskelschmerzen
  • Rückenschmerzen
  • Kopfschmerzen
  • nach Verletzungen oder Operationen
  • bei Stress und Erschöpfung  
  • Bei Konzentrationsschwierigkeiten
  • u.v.a.

 

 

 

 

Die Cranio-Sacral-Therapie (vom Lateinischen cranium: Schädel; sacral: das Kreuzbein (os sacrum) ist eine alternativmedizinische Behandlungsform, die sich aus der Osteopathie entwickelt hat. Es ist ein manuelles Verfahren, bei dem Handgriffe vorwiegend im Bereich des Schädels, des Nackens, des Zungenbeins, des Thorax, der Wirbelsäule, des Kreuzbeins, des Zwerchfells, des Beckens und der Füße ausgeführt werden. Es gibt nur wenige Studien zur Cranio-Sacral-Therapie.

 

Der Craniosacraltherapeut tritt „mit fühlenden, sehenden und denkenden […] Fingern“ mit Ihnen in einen sanften und tiefgehenden Kontakt, um ein bestmögliches körperliches Gleichgewicht herzustellen und die Selbstheilungskräfte anzuregen.

 

(W. G. Sutherland, Begründer der Craniosacralen Therapie)