manuelle lymphdrainage

Die manuelle Lymphdrainage ist eine Behandlung, die den Lymphfluss anregt; Schwellungen und Lymphstauungen werden gemindert und können somit schneller abfließen. Ihr/e Therapeut/in massiert mit langsamen, kreisenden, Pump- und Schiebegriffen die kleinen Lymphgefäße (Lymphherzen), die direkt unter der Haut liegen und ver-6-facht damit deren Pumpwirkung.


Good to know:

Sie trägt  durch die entschlackende und entstauende Wirkung zur Entgiftung des Körpers bei und hat somit einen positiven Einfluss auf Ihr Immunsystem.

Durch lymphanregende Übungen sowie durch Kompression der geschwollenen Körperregion und einer gezielten Fußreflexzonenmassage werden Milz und Nieren angeregt, die zum inneren Abfluss und somit zum Heilungsprozess beitragen.

Anatomie des Lymphsystems

ANWENDUNG BEI:

  • Schwellungen, Ödeme nach Operationen (z. B. Mamma-Ca, Prostata-Ca, Ovarial-Ca)
  • Lymphstauungen nach Op (Sportverletzungen, Prothesen, Arthroskopien)
  • Lymphstauungen, Schwellungen nach Verletzungen in Gelenken
  • Bei Sportlern nach starker Laktatbildung
  • Lipödemen, Lipolymphödemen

REZEPT:

Die Lymphdrainage ist auf Privat- und Kassenrezept möglich.

Auf Ihrem Rezept steht:

MLD (30, 45 oder 60 Minuten)