Krankengymnastik

Die Krankengymnastik ist ein umfassendes Gebiet von verschiedensten phystiotherapeutischen Techniken. Ziel ist es, Bewegungsverhalten zu korrigieren, zu optimieren und Beschwerden zu lindern. Ihr/e Therapeut/in analysiert, wo mögliche Störungen im Bewegungsverhalten auftreten und zeigt Ihnen gezielt, wie dies verbessert werden kann.

Beispiele hierfür sind: Kräftigen, Stabilisieren und Dehnen der Muskulatur, Verbesserung des Bewegungsverhaltens, Sturztraining, Gleichgewichtstraining ...


Die Zusammenarbeit zwischen Patient und Therapeut/in ist hierbei von besonderer Bedeutung. Unser Ziel ist es, Ihnen durch realistische und effektive Übungen, die Sie ohne großen Aufwand zu Hause durchführen können, zu zeigen, wie eine Linderung und eine langfristige Verbesserung Ihrer Beschwerden erreicht werden kann.

Erlernen der richtigen Armbewegung nach Schulterverletzung

ANWENDUNG BEI:

  • Vorsorge vor Operationen
  • Nachsorge nach Operationen
  • Sehnenverletzungen
  • Sturzneigung
  • Gangschwierigkeiten
  • Bei Bandscheibenproblemen (was darf ich? was nicht?)
  • Haltungsprobleme aller Art
  • Beckenbodengymnastik
  • Atemtherapie

REZEPT:

Ihr Arzt hat ihnen ein Rezept mit Krankengymnastik (KG) verschrieben.

THERAPEUTEN: